Drucken

Teeproben Grüner Tee

Teeproben | Grüner Tee | Ryokucha | Die Vielfalt aus Japan

Teeproben | Grüner Tee | Ryokucha | Die Vielfalt aus Japan

 

Grüntee oder Grüner Tee ([jap. 綠茶] leitet sich von den japanischen Worten ryoku = grün und cha = Tee) ist eine Verarbeitungsvariante von Teeblättern. Im Gegensatz zu schwarzem Tee, werden die Teeblätter nicht fermentiert bzw. oxidiert. Das bedeutet, dass die Fermentation der Blätter nach der Pflückung durch kurzes starkes Erhitzen unterbunden wird. Dieses erfolgt entweder durch bedampfen, wo die Teeblätter heißem Dampf ausgesetzt oder durch rösten, wo die Teeblätter in Pfannen geröstet werden. Durch diese Behandlung bleiben nahezu alle im Teeblatt enthaltenen Wirkstoffe erhalten. Der Grüntee erhält, je nachdem wie lange die Teeblätter bedampft oder geröstet werden, ein anderes Aroma. Bei der weiteren Verarbeitung werden die Teeblätter meistens gerollt. Dadurch werden die Zellwände aufgebrochen, wodurch die Teeblätter ihre wertvollen Inhaltsstoffe und ihr Aroma besser im Aufguss entfalten können. Dieses macht Grüntee zu einem geschätzten und weit verbreiteten Getränk.

 

Bancha  Fukamushicha  Genmaicha  Gyokuro  Hojicha  Kukicha  Sencha


 

App

出典:サイエンスチャンネル(科学技術振興機構)」(日本語表記)

Copyright:ScienceChannel (Japan Science Technology Agency)

 

これらのビデオの内容と当社Toriitea取り扱いの製品とは、特に関係はございません

科学技術振興機構と当社Toriiteaとの間には、提携などの特別な関係があるということを意味するものではございません。

Der Inhalt des Videos steht nicht im Zusammenhang mit den Produkten der Firma Torii Tea.

Japan Science and Technology Agency und die Firma Torii Tea stehen in keinerlei geschäftlichen Verbindung

 


Bancha Tee | Der Alltagstee für Geniesser  | Teeproben

Bancha Tee | Der Alltagstee für Geniesser | Teeproben

Bancha (番茶) wird mit den Schriftzeichen „ban“ für gewöhnlich oder alltäglich und „cha“ für Tee geschrieben.  

Bancha ist mit seinem hohen Anteil an Spurenelementen und Mineralstoffen ist der nach Sencha am meisten getrunkene Tee und stellt somit die am zweithäufigste hergestellte Grünteesorte in Japan dar.

 

Unterschiedliche Bancha:

Im Gegensatz zu Sencha, wo Blätter aus der 1. (April/Mai) und 2. (Juni/Juli) Pflückung Verwendung finden, werden im Allgemeinen für die Herstellung von Bancha meist die älteren und gröberen Blätter der 3. (Ichibancha), 4. (Nibancha) und 5. (Sanbancha) Pflückung verwendet. Abweichend davon gibt es auch den Mebancha, welcher aus jungen Knospen und Blätter einer Zwischenpflückung hergestellt werden. Dieser stellt auch gleichzeitig die qualitativ hochwertigsten Bancha dar.

 

Qualitätunterschiede des Bancha:

Niedrige Qualitätsstufe:

Die niedrigste Qualitätenstufe beim Bancha stellen Mischungen (Blend) der verschiedenen Pflückungen und verschiedenster Teefelder. Hierbei werden nicht nur Pflückungen eines Teebauern sondern Bancha verschiedener Teebauern und sogar aus verschiedenen Anbaugebieten verwendet. Solche Bancha haben also keine genaue Herkunftsbezeichnung bzw. näheren Angaben zum Ort und der Pflückung in den Produktinformationen. Diese Bancha werden überwiegend in Teebeuteln verarbeitet und werden vielfältig in Supermärkten als Massenprodukt verkauft. Sie sind aus gesundheitlicher und geschmacklicher Sicht nicht mit höhergradigen Bancha zu vergleichen.  

Mittlere Qualitätsstufe:

In der mittleren Qualitätensstuffe beim Bancha werden auch mitunter Mischungen (Blend) verschiedener Ernten für die Herstellung verwendet. Der qualitative Unterschied liegt hierbei in der Teepflanzen. Außerdem unterscheiden sie sich schon dadurch, dass ein hoher Anteil von frühen Bancha-Pflückungen enthalten ist.

Höchste Qualitätsstufe:

In der höchsten Qualitätsstufe beim Bancha werden überwiegend die hochwertigen jungen Knospen und Blätter einer Zwischenpflückung für die Herstellung verwendet

 

Gesunde Wirkung von Bancha:

Bancha besitz nur eine geringe gesundheitliche Wirkung. Er hat aber trotz alledem wertvolle Eigenschaften in folgenden Bereiche:

  • Hoher Eisengehalt (38 mg Eisen / 100g Tee), weshalb er sich als Ergänzung für Veganer und Vegetarier eignet.

  • Zahlreiche und intensive Gerbstoffe, wodurch er die Verdauung anregt und unterstützt.

  • Er wirkt entsäuernd da er stark basisch ist.

  • Bei sensiblen Magen- und Darmschleimhäuten besitzt er eine positive Wirkung.

  • Er hat einen mittleren Anteil an Koffein, was ihn zu einem hervorragenden Alltagstee macht, den man sowohl am Morgen, als auch am Abend genießen kann.

  • Aufgrund dieser Eigenschaften ist Bancha im Gegensatz zu anderen Grünteesorten eher für Schwangere und Stillende geeignet.

 

Inhaltsstoffe des Bancha:

Bancha ist besonders reich an folgenden Inhaltsstoffen:

  • Ca. 30 – 40 essentielle Spurenelemente und wichtige Mineralstoffe

  • Eisen

  • Kalzium

  • Gerbstoffe die zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

 

Zubereitung von Bancha:

Bancha wird im Regelfall mit etwa 70 bis teilweise 80 Grad Celsius aufgebrüht. Aus gesundheitlichen Aspekten sollte er aber bei 55 – 60 Grad Celsius aufgebrüht werden.

 

 

Benifuuki | Der Helfer für Allergiker | Teeproben

Benifuuki | Der Helfer für Allergiker | Teeproben

Benifuuki ist ein extra von japanischen Teebauern gezüchteter Grüntee. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe hat er eine antiallergene Wirkung.

 

Fukamushicha | Der handverlesene Tiefgedämpfte | Teeproben

Fukamushicha | Der handverlesene Tiefgedämpfte | Teeproben

Fukamushicha ist ein sehr einzigartiger Grünttee. Für seine Herstellung werden überwiegend nur die feinsten jungen Teeblätter verwendet.

 

Genmaicha | Der Tee mit Überraschungseffekt | Teeproben

Genmaicha | Der Tee mit Überraschungseffekt | Teeproben

Genmaicha ist ein mit gerösteten/gepufffen Reis gemischter Grüntee. Vorzugweise werden Bancha, Sencha oder Gyokuro zum mischen verwendet.